Liebe Vereinsmitglieder, liebe Reitfreunde,

mit dem Update vom 1.12.2020 (der 9. BayIfSMV) wurde der Reitunterricht auch unter freiem Himmel verboten. Ebenso ist die Nutzung von Reitplätzen, zusätzlich zu den Reithallen zur Ausübung von Reitsport oder Reitunterricht untersagt worden.

“Abgrenzung Reitsport / Bewegung von Pferden aus Gründen des Tierwohls:
Die Versorgung, Pflege und Bewegung der Tiere muss aus Gründen des Tierwohls gewährleistet sein. Pferdebesitzer oder von ihnen Beauftragte dürfen für die notwendige Bewegung der Pferde (Reiten, Bodenarbeit, Longieren usw.) auch Reithallen nutzen. Beim Bewegen der Pferde ist die Anzahl der Pferde in der Halle oder auf dem Reitplatz, die sich gleichzeitig dort befinden, zu begrenzen. Als Orientierungswert können hier 200 m² pro Pferd unter Einhaltung des Mindestabstands herangezogen werden. Sämtliches soziales Miteinander der Reiter ist zu vermeiden .”

Somit gilt für unsere Reitanlage:
– Personen mit Krankheitssymptomen dürfen die Reitanlage weiterhin nicht betreten
– Zutritt zur Anlage haben nur Personen, die für die Bewegung/Betreuung der Pferde notwendig sind.
Unterricht ist somit komplett verboten.
– es ist somit auch keine Grüppchenbildung auf der Reitanlage und erst recht keine Zuschauer in der Reithalle zulässig!!!
Bitte unbedingt beachten, da vermehrt Kontrollen stattfinden und wir, nur weil sich einige nicht daran halten, im Zweifel ein generelles Hallenverbot oder dieses eben für einzelne Hallennutzer aussprechen müssten.
– Wenn in der Halle Pferde bewegt werden müssen, gilt für unsere Hallengröße somit mit max. 6 Pferden gleichzeitig.
Ansonsten muss unbedingt auf die Plätze ausgewichen werden. Bei der Größe unserer Plätze sollte genug Ausweichfläche zur Einhaltung der Regeln vorhanden sein.
– Unmittelbar nach dem Betreten der Anlage ist auf direktem Wege der Sanitärbereich aufzusuchen, um die Hände gründlich zu waschen, bevor weitere Gegenstände wie z.B. Besen, Schubkarren etc. angefasst werden.
Eine Einschreibung bei Betreten der Anlage mit oder ohne Pferd ins Hallen- bzw. Platzbuch ist verpflichtend, da wir nachvollziehen können müssen, wer sich wann auf der Anlage aufgehalten hat, bitte ab sofort mit dem Grund des Aufenthalts, z.B. “Pferd bewegen” oder “helfende Begleitperson von…” – bitte hier darauf achten, dass am Boden befindliche helfende Personen in der Halle einen Mundschutz zu tragen haben!
Ein Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern zu anderen Personen in der Anlage ist bei jeglichen Tätigkeiten rund um die Betreuung der Pferde einzuhalten. Der Mindestabstand muss auch in anderen Räumen der Anlage eingehalten werden. Ebenso ist das Tragen von Mundschutz in geschlossenen Räumlichkeiten  weiterhin verpflichtend, ebenso im Freien wenn der Mindestabstand von 1,5 – 2 m nicht eingehalten werden kann
– Die Vor- und Nachbereitung der Pferde muss mit entsprechenden räumlichen Abständen der Menschen/Pferde voneinander erfolgen.
– Das Stüberl der Reitanlage bleibt weiterhin geschlossen.
– Die allgemeinen Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz sind zu jeder Zeit einzuhalten.

Die Vorstandschaft